Loading...
Unser Konfigurator ist für mobiletelefone nicht optimiert, bitte rufen Sie uns an, oder verwenden Sie einen desktop computer
XPosition 1 hinzugefügt:
Produktliste
Ihr erster Artikel wurde Ihrer Produktliste hinzugefügt. Einfach hier weiter konfigurieren und Position für Position hinzufügen. Um Ihre Produktliste zu sehen klicken Sie bitte "meine Produktliste", um weiter zu konfigurieren einfach dieses Fenster schliessen. Wenn Sie Hilfe benötigen, chatten Sie mit uns oder rufen Sie uns einfach an.
Schüco CT 70 Classic

Artikel

Produktkategorie Fensterbänke

Aussenfensterbank

Fensterbank

Fensterbänke für Innen und Aussen:
Die richtige Fensterbank verleiht dem Fenster erst sein Ansehen

Es gibt wohl kaum ein Haus oder eine Wohnung bei dem im Fensterbereich nicht eine Fensterbank vorherrscht, innen als auch außen. Der Name Fensterbank ist hier mehr oder weniger der Oberbegriff für ein Fensterbrett, Fenstersims, oder Fensterbord. In jedem Fall handelt es sich hier um einen inneren und äußeren Abschluss zwischen Fenster und Mauer. Rein baulich gesehen sind zumindest die Außenfensterbänke notwendig. Die inneren Fensterbänke wiederum lassen sich harmonisch in die Raumgestaltung integrieren.

Im Hausinneren dient die Fensterbank als Abschluss der Fensterbrüstung. Genau gesehen auf der Mauer unterhalb des Fensters. Die Innenfensterbänke erfüllen hierbei einen rein dekorativen Zweck. Auf der Fensterbank lassen sich farbige Akzente dekorativ in den Vordergrund rücken. Hauptsächlich wird die Fensterbank jedoch für die Botanik von Pflanzen oder Blumen genutzt.
 

Nun ist Fensterbank nicht gleich Fensterbank!

Die Größe und Tiefe einer Fensterbank hängt von der Stärke der Hauswand und der Position des Fensters innerhalb der Laibung ab, dabei spielt das Material der Fensterbank keine Rolle. Das Fenster kann flächenversetzt oder flächenbündig in die Laibung eingebaut werden. Wird es flächenbündig mit Außenkante der Hauswand eingebaut, so kann auch die Breite der Fensterbank großzügiger gehandhabt werden, ohne zu weit in den Raum zu ragen. In der Regel zählt man zum lichten Maß der Fensteröffnung auf jeder Seite rund drei bis fünf Zentimeter für die Fensterbank hinzu.
 

Welche Materialien eignen sich für eine Fensterbank?

Da gibt es kaum eine Grenze. Das Angebot reicht von der kunststoffbeschichteten Spanplatte, bist zur Echtholz-Fensterbank und weiter zur Marmor-Bank, Granit-Bank und Kunststein. Selbst die beschichteten Fensterbänke gibt es in vielen Mustervariationen und Farben. Daher ist zumindest die Innenfensterbank eine reine Geschmacksache, sollte ich jedoch harmonisch in die Gestaltung des Hauses oder Wohnung integrieren.

Wer Naturstein bevorzugt, um darauf Pflanzen und Blumen zu pflegen, trifft hier mit Granit die bessere Wahl als mit Marmor. Granit ist sehr robust und resistent gegen die meisten Flecken, lässt sich aber auch noch extra versiegeln. Marmor hingegen ist sehr empfindlich trotz Behandlung mit einer Marmorpaste. Die preiswerte Alternative zum Naturstein ist der aus Gesteinsmehl mit künstlichen Bindemitteln gepresste Kunststein. Dieser ist kaum vom echten Naturstein zu unterscheiden.
Was im Winter noch wichtig sein könnte, ist die Wärmeleitfähigkeit. Der Kunststein weist eine wesentlich geringere Wärmeleitfähigkeit auf als der Granit oder Marmor-Stein und kostet auch nur einen Bruchteil vom echten Naturstein.
 

Für welche Fensterbank-Marke sollte man sich entscheiden?

Wir als Fachbetrieb haben sehr gute Erfahrungen mit Werzalit Fensterbänken gemacht und verwenden diese auch für unsere Projekte.
Weitere bewährte Fensterbänke in unserem Vertrieb sind: im Außenbereich Helopal classic, Helopal exklusiv und Puritamo. Natürlich interessant sind auch die so oft gekauften Aluminium-Fensterbänke die der Kunde in jeder RAL-Farbe bestellen kann. Im Innenbereich vertreiben wir außer Werzalit exklusiv, Expona und Compact auch die aus Gussmarmor hergestellten Helopal Classic, exclusiv und Puritamo Linea.

Ihre Fensterbänke können Sie in Sekunden konfigurieren und per Klick vergleichen